http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzGenetische Testung : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge - Seite 16
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2017 17:52

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 183 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 28766

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Genetische Testung
BeitragVerfasst: 1. Aug 2012 19:21 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Mia, bald ist morgen, dauert nun nicht mehr so lange. Hoffentlich bekommst du dann telefonisch ein entspanntes Ergebnis.

Sunny, solche Summen strecke ich nicht vor, sondern warte, bis ich es von Versicherung und Beihilfe überwiesen bekommen habe. Im allgemeinen reicht die Zeit aus, ohne das eine Mahnung kommt. Bei mir sind die Bearbeitungszeiten nicht ganz so lang, meistens dauert es so 4 Wochen, bis ich das Geld auf dem Konto habe und weiterreichen kann.
Nervig ist die Buchhaltung für den ganzen Rechnungskram. Das sind dann die Nachteile, die man als Privatpatient hat. Bei Medikamenten gehts gar nicht anders, als vorstrecken.
Rechtzeitig Aktion Eichhörnchen und genug in die Spardose tun, ist da notwendig.
Wenn man das aber über Jahre hinweg gewöhnt ist, geht das.

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genetische Testung
BeitragVerfasst: 4. Aug 2012 19:43 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 983
Wohnort: Österreich
Geschlecht: nicht angegeben
Verstehe, bei mir wurde das direkt mit der Krankenkasse abgerechnet...zum Glück, ich könnt das nämlich nicht mal vorstrecken. Die Rechnungen der Privatärzte, das dauert meist 1-2 Monate bis ich da anteilig das Geld von der Krankenkasse retour bekomme. Hab mal ausgerechnet, dass ich etwa 1000,- Euro im Jahr selbst bezahlen muss...für Medikamente, Ärzte etc. Ganz schön teuer, so ein kleiner Krebs! :|

Mia, weißt du schon was?

Lg
Sunny

_________________
Bild

Dreamsandme - mein Brustkrebsblog mit News und Infos aus der Krebsforschung


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genetische Testung
BeitragVerfasst: 13. Sep 2012 11:11 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2011
Beiträge: 88
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Mein Ergebnis ist jetzt da, waren zwar nun 8 Wochen statt 5 aber immerhin keine 4 Monate wie bei anderen hier.
Und ich hab mal wieder voll in die scheisse gegriffen, BRCA2 Mutation. Ich frag mich ob das nie aufhört. Müttlerlicherseits in der Familie nichts, die väterliche Seite kenne ich nicht also werd ichs wohl daher haben. xuebelx xuebelx

Nun muss ich mir wieder Gedanken machen ob ich mir nun die gesunde Brust auch noch abnehmen lasse, also wieder OPs. Ich habs langsam so satt. Ich bin 27 und will mich mit solchen Themen nicht beschäftigen müssen. traurig003 traurig003 traurig003 traurig003 Und nun hat man ja noch mehr Angst das was wieder kommen könnte. Und irgendwann müssen dann auch noch die Eierstöcke raus. Kinder wollte ich auch noch haben (falls es noch klappt nach Chemo und AHT) wo man sich nun auch fragen muss geht man das Risiko ein sowas eventuell zu vererben. BangHead BangHead Oh man da prasselt wieder soviel auf einen ein.


Das so ein Test ein falsches Ergebnis bringt ist sehr unwahrscheinlich, oder?
Wie sinnvoll ist es denn jetzt sich die gesunde Seite auch noch abnehmen zu lassen?

Und was ich mich jetzt noch ganz gross frage, andere bekommen ja trotz Genmutation Brustkrebs erst mit 40 aufwärts. Und wenn ich das jetzt schon mit Mitte 20 bekomme, wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit das da bald wieder was nachkommt sei es in der Brust oder irgendwo anders. Da ja meine Gene anscheinend durch die Mutation nicht in der Lage sind sich zu reparieren.
Und ausserdem sind ja die ganzen Untersuchungen mit Strahlen wie Röntgen und CT auch nicht besonders gut bei so Mutationen. Oh Gott ich merke schon wie sich meine Angst immer mehr aufbaut. smi37.1 smi37.1

Traurige Grüße,
Caro


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genetische Testung
BeitragVerfasst: 13. Sep 2012 11:48 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Liebe Caro,

das ist nun wirklich ein Hammer, der dich da getroffen hat. Bestimmt hat man dich doch beraten, als dir das Ergebnis mitgeteilt wurde?
Also, ich will mal so sagen. Zum Stillen brauchst du die Brust nicht, geht ja auch anders. das Risiko, das von Brust und Eierstöcken ausgeht, ist schon groß. Die Eierstöcke nimmt man soweit ich weiß bei so jungen Frauen nur sehr sehr ungern raus. Mädel, lass es sacken und hole dir ganz viel Input.
Ach, es tut mir so leid für dich. Komm Mädel, lass dich drücken. xd020
Willkommen im Club der Mutanten. ao69 Es nützt ja alles nichts, du, wie wir alle können nur eins tun, uns dem stellen, was da auf uns zurollt und so gut wie möglich damit umgehen zu lernen.

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genetische Testung
BeitragVerfasst: 13. Sep 2012 11:52 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2011
Beiträge: 325
Wohnort: Bremen
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Caro,

diesen Satz habe ich von der Ärztin aus Hannover auch gehört! 10 Jahre zu früh und für BRCA2 völlig untypisch mit Hormonnegativ...tja,so ist es :???: Daraufhin sagte mein Mann zu mir: Du musst das positiv sehen! Du bist in 10 Jahre damit DURCH und GESUND,wenn andere anfangen :wink: Okay,dann sehen wir das mal so! :mrgreen:

Die Eierstöcke werden aber bei BRCA2 erst ab 40 JAhren empfohlen! Da haste ja noch Zeit und die lass Dir auch!

Lg Claudia


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genetische Testung
BeitragVerfasst: 13. Sep 2012 12:05 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2011
Beiträge: 88
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Huhu Launi,

ist es denn bei BRCA2 eher typisch einen hormonpositiven Tumor zu haben?
Das wusste ich noch gar nicht ich dachte die Genmutationen sind generell immer eher triple negativ.

@Perofo,
ohhh man da sagst du ja was da hab ich ja noch gar nicht dran gedacht, falls ich noch Kinder bekommen sollte und mir die Brust jetzt auch noch abnehmen lasse kann ich Sie ja nicht mal mehr stillen. :-(

Ja sacken, lassen, das muss ich wohl jetzt erstmal....

LG Caro


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genetische Testung
BeitragVerfasst: 13. Sep 2012 13:43 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2010
Beiträge: 794
Wohnort: Ulm
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Caro,

reich mir die Hand - ich bin vor gut einem Monat auch aus allen Wolken gefallen - mit der BRCA2-Mutation hatte ich nicht wirklich gerechnet. Da kippt man schon erstmal aus den Latschen, nicht wahr?

Also ich habe mich mittlerweile von zwei Ärzten ausführlich beraten lassen und werde eine vorsorgliche Mastektomie vornehmen lassen und die Eierstöcke entfernen, ich bin aber auch ein paar Jahre älter als Du (gerade 40 geworden). Für mich ist das die sicherste Methode - alles andere ist mir zu vage und unsicher. Bitte lass Dich auch ausführlich beraten und überlege sehr gründlich - auf ein paar Monate hin oder her kommt es definitiv nicht an. Mir wurde auch bestätigt, dass das Eierstockkrebsrisiko erst ab 40 ansteigt - und beide Ärzte haben mir auch gesagt, dass ein etwaiger noch vorhandener Kinderwunsch erst erfüllt sein sollte - dies wäre durchaus möglich.

Liebe Grüsse, hoffentlich erholst Du Dich schnell von dem Schrecken
Mia

_________________
"Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist andere Pläne zu schmieden" (John Lennon)
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genetische Testung
BeitragVerfasst: 13. Sep 2012 13:57 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2011
Beiträge: 325
Wohnort: Bremen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Caro,
die Ärztin in Hannover sagte mir,das die BRCA2 Tumore *meistens* hormonpositiv sind und die BRCA1 Hormonnegativ...wusste ich auch nicht. Genau so soll es eigentlich sein,das das Risko bei BRCA2 erst ab 50 drastisch ansteigt zu erkranken,während bei BRCA1 es eher typisch ist ab 30...wie dem auch sei,ich bin BRCA2,war 40 und hormonnegativ xaiwebs_014x Meine Schwester ist da braver gewesen...51 Jahre und hormonpositiv :wink: so kann´s laufen!
Lg Claudia


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genetische Testung
BeitragVerfasst: 13. Sep 2012 14:05 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2725
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Hallo Ihr,

das wusst ich aber auch nicht mit positiv/negativ 1/2 - ich dachte, alles wären eher triple negativ.

Mein Termin rückt nun auch in greifbare Nähe - genau in einer Woche erfahre ich mein Ergebnis.....so langsam steigt die Aufregung....

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Genetische Testung
BeitragVerfasst: 13. Sep 2012 14:25 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2010
Beiträge: 794
Wohnort: Ulm
Geschlecht: nicht angegeben
Bin BRCA2, hormonpositiv, aber schon mit 38 Jahren erkrankt - soviel zum Thema Statistik :-)

_________________
"Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist andere Pläne zu schmieden" (John Lennon)
Bild


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 183 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker