http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzFahrten zur Bestrahlung für privat versicherte? : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017 06:10

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1682

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Fahrten zur Bestrahlung für privat versicherte?
BeitragVerfasst: 29. Aug 2012 16:27 

Hallo,
ich habe eine Arbeitskollegin deren Opa (82) an Prostatakrebs erkrankt ist und Bestrahlung bekommen soll. Während des ersten ausführlicheren Gesprächs hat er gefragt, ob es eine Fahrmöglichkeit zur Bestrahlung für ihn gibt. Er ist privat versichert und die Ärztin meinte nur, dass das nicht bezahlt wird.
Wisst Ihr eine Möglichkeit? Muss er jetzt jede einzeln Taxifahrt bezahlen?
Meine Kollegin meinte, er würde momentan noch mit dem Auto fahren, aber findet es keine gute Idee ihn die ganze Zeit während der Bestrahlung alleine fahren zu lassen.
Viele Grüße
Lena


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrten zur Bestrahlung für privat versicherte?
BeitragVerfasst: 29. Aug 2012 16:41 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4904
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Hallo Lena, ich kann nicht verstehen was die Ärztin sagt. Ich bin als Rentnerin gesetzl. versichert und ich bekomme einen Taxischein weil sie meinten dass ich selbst wenn ich einen Führerschein hätte, ich nicht würde fahren können. Ob ich einen Eigenanteil pro Fahrt habe weiß ich noch nichts.

Aus dem Bekanntenkreis weiß ich das Privat-Versicherte ihre sämtlichen Rechnungen an ihre Kasse schicken die dann reguliert. Dann ruft doch die Kasse mal an wie es mit dem Taxi ist; irgendwo kann ich mir nicht vorstellen dass eine Chemo bei einem anderen Krebs soooo wenig beeinträchtigen soll das man Auto fährt. Hoffe jemand anders kann Dir besser helfen!!

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrten zur Bestrahlung für privat versicherte?
BeitragVerfasst: 29. Aug 2012 18:02 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 836
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hallo Lena,

es kommt darauf an, was im Vertrag steht, der mit der priv. Krankenkasse abgeschlossen wurde. Ich habe meine KK eine mial geschickt und angefragt und habe es dann schriftlich bestätigt bekommen, dass ich Fahrten zur und nach der Chemo erstattet bekomme. Bestrahlung hatte ich ncht.

Am besten Du erkundigst Dich bei der KK.

_________________

Liebe Grüße

otti

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst -fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

J.W.v.Goethe

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrten zur Bestrahlung für privat versicherte?
BeitragVerfasst: 29. Aug 2012 20:21 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2010
Beiträge: 794
Wohnort: Ulm
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

ich bin ebenfalls privat versichert und habe vor den Bestrahlungen angefragt, ob und wieviel Kosten übernommen werden. Allerdings war bei mir vorher klar, dass ich selber mit dem Auto fahre. Die Krankenkasse hat dann pro Kilometer einen bestimmten Betrag erstattet (den genauen habe ich nicht mehr im Kopf, kann ich aber bei Bedarf nachschauen).

Liebe Grüsse
Mia

_________________
"Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist andere Pläne zu schmieden" (John Lennon)
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrten zur Bestrahlung für privat versicherte?
BeitragVerfasst: 29. Aug 2012 21:41 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Ich hatte seinerzeit 35 Bestrahlungen und bin immer selbst gefahren! Allerdings bin ich noch lange keine 82 Jahre alt... Ich wünsche dem Patienten, dass er die Fahrten von der Krankenkasse bezahlt bekommt!
LG, Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrten zur Bestrahlung für privat versicherte?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2012 12:52 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
hallo Lena,

ich bin privat versichert und hatte 38 Bestarhlungen. Als ich wußte, wann das losgeht habe ich ein kurzes Schreiben an die Versicherung und auch an die Beihilfe, (weil ich Beamtin und pensioniert bin, ist das 30% - 70%gesplittet) geschickt und um Kostenübernahme gebeten. Vorher hatte ich bei dem hiesigen Taxiunternehmen die Kilometer und den Preis für eine Fahrt erfragt. Meine Fahrtkosten beliefen sich insgesamt auf 5600 EURO!!!
Mir ist alles, bis auf die CT-Untersuchungsfahrt bezahlt worden.

Auf jeden Fall solltet ihr es versuchen. Inzwischen weiß ich auch, dass man die Fahrten auch privat machen kann und mit 0,25 Cent erstattet bekommt. Hat aber auch was damit zu tun, bei wem man versichert ist. Also nicht einfach selber zahlen, sondern Kostenübernahmeantrag stellen.
MUß ABER RECHTZEITIG VOR DER ERSTEN FAHRT PASSIEREN UND AUCH VORHER ENTSCHIEDEN SEIN!


Viel, viel Glück, dass es klappt.

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrten zur Bestrahlung für privat versicherte?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2012 20:29 

Hallo Ihr Lieben,
vielen Dank für Eure antworten!
LG, Lena


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker