http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzEntspannung und Beruhigungsmittel : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017 06:04

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2606

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Entspannung und Beruhigungsmittel
BeitragVerfasst: 3. Okt 2012 20:45 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 107
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Zusammen,

welche natürlichen Mittel kann man nach Hormon positiven Brustkrebs zur Beruhigung nehmen. Bin in letzter Zeit sehr nervös und schlafe auch schlecht. Über Erfahrungen bin ich Dankbar. Johanniskraut kommt ja nicht so in Frage? Ich hätte gerne meine innere Ruhe zurück und Yoga und PMS hilft leider auch nicht.

Danke schon mal. ao81

Lg. Kati


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entspannung und Beruhigungsmittel
BeitragVerfasst: 3. Okt 2012 21:23 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 166
Wohnort: NM in der Oberpfalz
Geschlecht: weiblich
Hallo Kati,

es gibt verschiedene Wege; ich habe jetzt nicht verfolgt ob du in der Chemotherapie bist... Johanniskaraut ist schon kontraind. bei chemo aber nicht bei AHT. Ansonsten sind Spagyrische Mischungen, Bachblüten oder andere altern. Heilmittel sehr gut verträglich und hilfreich.

lg
eliza

_________________
Lg Liza

Du musst Dein
Ändern leben!
(Rainer Maria Rilke)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entspannung und Beruhigungsmittel
BeitragVerfasst: 3. Okt 2012 21:58 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 107
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Eliza,

Chemo und Bestrahlung hatte ich 2011. Nehme jetzt Anastrozol und die Eierstöcke sind raus. Ich bin mir wg. Aromathasehemmer und Hormonpositiv nicht sicher, möchte nix falsch machen. Onko meint es gibt sich mit der Zeit, mich stört es aber.

LG Kati


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entspannung und Beruhigungsmittel
BeitragVerfasst: 3. Okt 2012 22:15 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Kati,
deine Erschöpfung und innere Unruhe sind wohl immer noch Nachwehen der Diagnose und der Therapien ... das Schicksal hat dir damit ja eine ganze Menge zugemutet! Viele von uns kennen diesen Zustand, der wirklich nicht so leicht zu ertragen ist.
Ich selbst rutschte nach Abschluss der Therapien in eine reaktive Depression. Meine Ärztin hatte mir deswegen den Vorschlag gemacht, Antidepressiva zu nehmen, u.a. Lirica. Vielleicht hätte ich es besser nehmen sollen, aber damals wollte ich halt nicht. Ich habe das Tief mit der Zeit überwunden und bin froh, dass diese Erfahrung hinter mir liegt.
Magst du nicht mit deiner Ärztin über deine Nervosität und die Schlafstörungen sprechen? Bestimmt gibt es verschiedene Optionen, wie du besser durch diese schwierige Zeit kommst!
Ich grüsse dich herzlich,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entspannung und Beruhigungsmittel
BeitragVerfasst: 6. Okt 2012 20:46 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 107
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Ihr Lieben,

ich danke Euch für Euren Rat. Ich werde es beim nächsten Termin mit ansprechen, vielleicht liegt es ja auch am Cortison welches ich zur Zeit wg. einer anderen Geschichte nehmen muss.

Allen ein schönes Wochenende!

Lg. Kati


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entspannung und Beruhigungsmittel
BeitragVerfasst: 6. Okt 2012 23:26 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Kati,
Cortison macht natürlich unruhig und kann den Schlaf empfindlich stören... Musst du es denn noch lange nehmen? Ich wünsche dir, dass du bald wieder richtig gut schlafen kannst, statt nervös herumzuzappeln ;-)
Herzliche Grüsse,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entspannung und Beruhigungsmittel
BeitragVerfasst: 6. Okt 2012 23:35 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 107
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Katarina,

ich hoffe nicht mehr so lange. Bin schon am absetzen aber das dauert ich muss es langsam ausschleichen. Naja, ich bin froh das bei einer CED das noch gegeben werden kann und mir hoffentlich nicht schadet.

Liebe Grüße Kati.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entspannung und Beruhigungsmittel
BeitragVerfasst: 8. Okt 2012 21:15 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 952
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo kati,

das kann ich nur bestätigen, daß Cortison wie ein Aufputschmittel wirkt. ich bekomme es vor der Chemo und bin danach wie aufgezogen. Schlaf gibt es in dieser Nacht auch nicht.
Ich finde es traurig, daß Du Dich auch noch mit CED rumschlagen mußt. Aber bei dieser Krankheit hilft Cortison leider am besten. Ich hoffe, Du hast bald wieder eine Zeit lang Ruhe. Gute Besserung.
Hast Du es mal mit Baldrian versucht? Muß aber etwas höher dosiert werden. Und ist natürlich. In der Apotheke gibt es auch Beruhigungstees, sonst kenne ich auch nur Tabletten zur Beruhigung.

LG Manuela

_________________
Bild

Jahre soll man nicht zählen, sondern erleben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entspannung und Beruhigungsmittel
BeitragVerfasst: 9. Okt 2012 18:47 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 107
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Ihr,

danke für die Wünsche.

Manuela, mit Baldrian habe ich es noch nicht versucht ich weiß immer nicht ob man es nehmen kann und es wirkt ja auch nicht so schnell, oder? Kennt Ihr Nervoregin? Werde morgen mal in der Apotheke fragen mal sehen ob ich beraten werde.

Lg. Kati


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entspannung und Beruhigungsmittel
BeitragVerfasst: 9. Okt 2012 19:40 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Hallo Kati,
wenn ich mal neben mir stehe, nicht schlafen kann, oder so, nehme ich Bachblüten, Depressions Globuli oder Centauri Globuli (sind zur Beruhigung). War mir von einer Bekannten empfohlen worden und weil sie nicht so teuer sind, hab ich es probiert.

Mein Tumor war auch hormonpositiv und meine Gyn hat nichts dagegen, das ich die Globuli nehme.

Ich habe früher nie daran geglaubt, das sowas helfen würde, aber es hat geholfen, selbst wenn es nur Zuckerperlchen sein sollten :) wirkt es bei mir.

LG Rotraut

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker