http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzChemo und Knochendichte ........... : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge
Aktuelle Zeit: 23. Aug 2017 10:17

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1476

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Chemo und Knochendichte ...........
BeitragVerfasst: 20. Okt 2012 10:01 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4907
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Unabhängig von unserem Gespräch über die Chemo und Impfung gegen Grippe, hab ich die Tage schon mal über meine Knochendichte nachgedacht.

Gemessen wurde sie letztmalig 2011 und da hatte ich mit (damals) 56 Jahren einen nicht so tollen Wert (weiß den aber auswendig nicht). Kontrolle sollte dann mit 60 Jahren stattfinden!

Jetzt überlege ich schon ob ich mich irgendwo ?? mal neu informieren sollte ......... wenn die Chemo doch alles angreift fürchte ich wird sie meine Knochendichte nicht verbessern oder ?? Wie sind Eure Erfahrungen damit ???

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chemo und Knochendichte ...........
BeitragVerfasst: 20. Okt 2012 12:46 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 952
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Jutta,

die Chemo greift die Knochen nicht gravierend an. Aber wenn Du noch im Anschluß an die Chemo Antihormone nehmen mußt, würde ich das mit Deinen Onkos besprechen. Antihormone können Osteoporose begünstigen und Du schreibst ja, daß Deine Knochendichte-Werte 2011 schon nicht so toll waren. Versuche deine Ärzte von Zometa, halbjährlich, zu überzeugen. Die NW von Zometa berufen sich auf die 4 wöchigen Gaben bei Knochenmetas. In Deinem Fall, glaube ich, zahlt das sogar die KK.

LG Manuela

_________________
Bild

Jahre soll man nicht zählen, sondern erleben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chemo und Knochendichte ...........
BeitragVerfasst: 20. Okt 2012 15:38 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4907
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Danke Manuela, also mein Tumor ist hormonunabhängig und Metastasen sind keine gefunden worden. Mir schwirren halt immer wieder neue Gedanken durch den Kopf xconfused2x

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chemo und Knochendichte ...........
BeitragVerfasst: 20. Okt 2012 19:31 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 779
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Hallo,

da habt ihr mich auf etwas gebracht, denn bei mir wurde die Knochendichte noch nie gemessen und da in Kürze bei mir ja auch Antihormon-Behandlung ansteht, werde ich das mal mit meinem Onkologen, gehe da ja am 07.11. hin, besprechen

_________________
liebe Grüße ... Ruth

-- Ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages sage ich : Ich bin Krebsfrei --

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chemo und Knochendichte ...........
BeitragVerfasst: 20. Okt 2012 20:20 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 05.2012
Beiträge: 275
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo!
Mein Gyn hat mich vor Beginn der Antihormon Therapie zur Knochendichtemessung geschickt um zu sehen, was der Ausgangswert ist.
Da hat man dann leider auch festgestellt, dass ich Osteoporose habe. Nun bekomme ich zusätzlich Zometa Infusion zu den Aromatasehemmern.

Euch einen tollen Abend!
lG Marion


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chemo und Knochendichte ...........
BeitragVerfasst: 20. Okt 2012 21:43 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 906
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Daran habe ich auch noch gar nicht gedacht.
Was kommt denn noch alles auf uns zu.

Annette xangel7x

_________________
Liebe Grüße Annette


Bild


VERLANGE NICHTS UND DU BEKOMMST MEHR!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chemo und Knochendichte ...........
BeitragVerfasst: 21. Okt 2012 16:24 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Meine Gyn hat mich auch vor der AHB zur Knochendichtemessung geschickt.
Im Befund steht Knochenmineralsalzgehalt beträgt 143,9mg/ccm.
Dies spricht für einen altersüblichen Gehalt, keine Osteoporose.

Ich finde nirgendwo irgendwelche Referenzwerte, hab schon alles durchsucht, aber vielleicht das Wichtige, Richtige übesehen, im Internet.??

Naja, in 5 Monaten ungefähr wird erneut geprüft, dann weiß ich ja, in welche Richtung es geht.

Rotraut

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chemo und Knochendichte ...........
BeitragVerfasst: 22. Okt 2012 13:14 
Umfassende Moderatorin
Umfassende Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1983
Wohnort: Mönchengladbach
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bin bis auf eine Dosis EC jetzt Ende des Monats durch mit meiner Chemo. Huuuuuurrrrraaaa! x039x x039x x039x x039x

Ich habe mich zur Knochendichtemessund am Mittwoch angemeldet, weil ich denke, dass es gut ist, das Ergebnis vor der AHB zu kennen. Aber echt, man muss sich um alles kümmern,lesen fragen, bitten.....auch zum herzecho gehe ich jetzt freiwillig (Herzrasen).
Ach ja, dadie Knochendichtemessung kostet mich 40 Euro(kassenpatient). Weiss jemand wie das geht? Rötgen /Kontrastmittel ioder Sono?????Will eigentlich nichts, was den Körper belastet... xdirectorx xdirectorx xdirectorx .wäre dankbar für eine Antwort. :oops:

Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren Herbasttag
Liebe Grüße Maca ao61 ao61 ao61 ao61

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chemo und Knochendichte ...........
BeitragVerfasst: 22. Okt 2012 13:22 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4907
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Liebe Maca xd060x , 40 Euro hab ich 2011 auch gezahlt. Ist eine nicht wirklich belastende Untersuchung......... ähnlich wie beim Szintigram aber ohne Kontrastmittel und dergleichen und dauert glaub ich 10 Min. oder so!

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chemo und Knochendichte ...........
BeitragVerfasst: 22. Okt 2012 21:02 
Umfassende Moderatorin
Umfassende Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1983
Wohnort: Mönchengladbach
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Jutta x039x x039x
danke für die Info.......ich bin mal aufs Ergebnis gespannt...und gut, dass es nicht eine so grosse Belastung während der Chemo ist... xd060x
LG Maca

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker