http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gz1. Chemo : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017 06:01

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2825

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: 1. Chemo
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 01:28 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 14
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Ihr Lieben,

ich möchte mich wieder bei Euch für den letzten Mutzuspruch im Forum bedanken. Heute hatte ich meine erste Chemo mit 4 weiteren Patienten aus meiner Stadt. Die Chemo selbst empfand ich durch die gemeinsamen Gespräche gar nicht so schlimm, als wenn man da alleine liegt. Wir haben Obst, belegte Brötchen , Kaffe ,Eis und viel Wasser bekommen. Heute abend fühle ich mich wie gerädert, komme aber trotzdem nicht zur Ruhe und kann nicht einschlafen. (Schlafprobleme schon länger). Vielleicht arbeiten aber auch die Gspräche in mir. Da war ich schon immer gut , nachts darüber nach zu denken, obwohl ich lieber schlafen würde. Was mich sehr betroffen hat, ist das meine Leidensgenossinnen alle die Haare verloren haben und um die 10 Kilo zugenommen habe. Ich war gerade froh, diese durch eine Ernährungsumstellung abgenommen zu haben. Habt Ihr Ideen für mich und auch für alle Anderen, wie man die ZUNAHME etwas verhindern kann.
Vielen Dank für Eure Antworten im vorraus.

LG Karola


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Chemo
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 07:45 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2010
Beiträge: 794
Wohnort: Ulm
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Karola,

wie war die erste Nacht nach der Chemo? Konntest Du Schlaf finden? Zur Gewichtszunahme - die muss nicht unbedingt sein. Ich habe mein Gewicht während der Chemos relativ konstant gehalten. Mach weiterhin Sport, beweg Dich zumindest regelmässig und iss das, worauf Du Hunger hast aber in normalen Mengen. Das ist zwar manchmal leichter gesagt als getan da Cortison auch oft Heisshungerattacken auslöst und ja zusätlich noch aufschwemmt (ich habe Unmengen von M&Ms gefuttert, normalerweise esse ich die gar nicht). Der Haarverlust ist nicht schön, aber wenn die Haare einmal weg sind wird es deutlich besser, so nach dem Motto - jetzt geht es wieder bergauf.
Liebe Karola, bleib bitte so optimistisch wie Du in Deinem Beitrag oben klingst - ich wünsch Dir eine möglichst nebenwirkungsfreie Chemozeit!!! Und immer daran denken - bald hast Du es geschafft und den Krebs besiegt!
Mia

_________________
"Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist andere Pläne zu schmieden" (John Lennon)
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Chemo
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 08:32 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2684
Geschlecht: nicht angegeben
Guten Morgen liebe Karola,

hoffe, dass du dich einigermaßen wohl fühlst nach deiner ersten Chemo und drücke dir die Daumen, dass sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten. Nicht jeder nimmt während der Chemozeit zu. Bei mir war es so, dass ich kaum Hunger hatte, also blieb mir mein Gewicht erhalten, bis nach der Chemo und ich mit der Antihormontherapie angefangen habe. Außerdem denke ich, solltest du dich nicht mit dem Problem der Gewichtszunahme während der Chemo herumschlagen, denn die Chemo ist nun mal eine wirklich extreme Belastung für den Körper, die deine Kräfte schon genug auslaugt. Auch der Haarverlust ist, finde ich zumindest, jetzt nicht so schlimm. Wichtig ist vor allen Dingen, dass dir die Chemo hilft.
Alles Gute weiterhin und ich hoffe, dass du bald wieder gut schlafen kannst.

Liebe Grüße
Edith x039x


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Chemo
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 08:48 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2010
Beiträge: 464
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Karola,
das man nicht schlafen kann, liegt auch am Cortison.
die ersten Tage ist man wie aufgedreht, danach schläft man wie ein Baby.
Zugenommen hab ich auch, aber es geht wieder runter weil viel wasser dabei ist.
Ja die lieben Haare, das kann man sich gar nicht vorstellen ohne, aber es geht.
Übrigens auch praktisch, wenn man von der Chemo gerädert nicht auch noch Haare stylen muß.
Und sie kommen wieder, sicher.
Wichtig ist die Chemo anzunehmen, höre auf deinen Körper und lass dich fallen,
ist besser als sich über Dinge den Kopf zu zerbrechen die nicht zu ändern sind.
Ich fand die Gesellschaft während der Chemo auch angenehm und wir haben immer versucht das selbe Grüppchen ins Zimmer zu bekommen.
Wünsch dir viel Kraft, das schafst du, sicher!
gruß Bammel

_________________
Bild

Lebe Dein Leben, Du weißt nie wie lange Dir noch bleibt!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Chemo
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 09:41 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2725
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Liebe Karola,

der Anfang ist gemacht ! Und das ist - eine der vielen schweren Hürden die man geht...es kostet Kraft diesen Schritt zu gehen, man weiß nicht, was kommt....und wie es kommt....ich hoffe, es ist NICHTS gekommen heute Nacht und du hast gut und ruhig schlafen können.

Ich hab übrigens auch zugenommen.....und mich am Anfang geärgert....und jetzt denk ich : Egal, hauptsache : Krebsfrei !!!!

Ich drück dir die Daumen !

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Chemo
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 10:07 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 09.2011
Beiträge: 105
Wohnort: Münster
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Karola,

schlaflos in der 1. Nacht war ich nur bei meiner allerersten Chemo. Der Körper kannte sowas wie Cortison halt nicht und dementsprechend reagierte er darauf...

Ich hoffe das sich deine Nebenwirkungen in Grenzen halten auch weiterhin. Platt wie Brötchen die ersten Tage nach der Chemo bin ich immer noch, Fressattacken kenne ich auch und mittlerweile wehre ich mich nicht mehr dagegen. Ich habe jetzt Chemo Nr. 5 hinter mir, eine hab ich noch und habe 5 kg zugenommen und weißt du was, am Anfang fand ich das ganz gruselig, im Moment ist es so dass ich es halt hinnehme. Es gibt grad wichtigeres als Konfektionsgröße 38. Ich will meinen Körper jetzt nicht noch zusätzlich stressen. Ich versuche mich vernünftig zu ernähren, Obst, Gemüse, wenig Fleisch dafür mehr Fisch. 4-5 Tage nach Chemo bin ich am tatsächlich am fressen (das einzige andere Gefühl ausser Hunger ist dann müde, also im Prinzip essen und schlafen mmmh), das dauert dann 3 Tage und den Rest der Zeit ernähre ich mich vernünftig. Versuch halt Sport in deinem Möglichkeiten zu machen, ernähr dich vernünftig und schau das du gut durch die Chemozeit kommst.

Haare verlieren ist leider auch normal. Aaber du solltest auch schon ein Perückenrezept haben und dich auch schon kundig gemacht haben was du für dich möchtest, ob Perücke oder Tücher oder beides, oder.... ich für meinen Teil habe meine Haare ca. 2 Wochen nach der 1. Chemo verloren, bin dann direkt zu "meinem" Perückenstudio und habe mir die Haare abrasieren lassen und seit dem trage ich die Perücke. Nur für nachts habe ich ein Tüchlein (wird verdammt frisch so ohne).

Du siehst, da geht es uns allen gleich. Das wird schon.

Liebe Grüße

Melanie


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Chemo
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 10:16 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 952
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Karola,

was für eine Chemo bekommst Du denn? Nicht jede Chemo fördert den Appetit, eigentlich bewirkt sie das Gegenteil. Bei meiner Letzten habe ich 12 kg abgenommen, bin aber leider wieder im aufsteigenden Level.
Jedenfalls wünsche ich Dir, daß die Chemo gut wirkt und die NW sich in Grenzen halten.

LG Manuela

_________________
Bild

Jahre soll man nicht zählen, sondern erleben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Chemo
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 10:37 

Liebe Karola,

ich kann eigentlich nicht mitreden, weil ich keine Chemo erhielt.

Gut nachvollziehen kann ich die Sorge bzw. Angst vor der Gewichtszunahme.
Trotz Antihormontherapie (ist fertig) und momentan Antidepressiva, nehme ich nicht wirklich zu, bin erleichtert.

Du wirst selber erleben, wie es Dir mit diesem Thema gehen wird.
Ich wünsche Dir ein gesundes Maß an Aufmerksamkeit für den Part Gewicht, Akzeptanz für Veränderungen,
eine gute Wirkung der Behandlung, wenig NW's und keine Nachwirkungen.

Alles Liebe und Gute Dir.

Ute


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Chemo
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 22:03 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Karola,
du hast mit der ersten Chemo einen grossen Schritt nun hinter dir. Viele deiner Befürchtungen haben sich unterdessen in Luft aufgelöst, nicht wahr? Viele von uns sind diesen Weg vor dir gegangen und haben es geschafft - und auch du wirst es schaffen!
Mach dir nicht zuviele Gedanken wegen deines Gewichts; das pendelt sich danach wieder ein. Erste Priorität hat nun die Überwindung des Brustkrebses, alles andere muss jetzt hinten anstehen...
Der Haarverlust ist tatsächlich ein einschneidendes Erlebnis; sich das erste Mal kahl im Spiegel zu betrachten, braucht Überwindung. Aber auch du wirst entdecken, dass dein Gesicht eine ganz neue Art von Schönheit hat; im besten Fall kannst du dich mit deinem neuen Aussehen sogar anfreunden. Ob du dich für eine Perücke oder für Tücher/Mützen oder für beides entscheidest - lass dir Zeit! Ich habe mit beidem experimentiert; am Anfang habe ich meistens die Perücken getragen, später viel lieber Tücher.
Ich wünsche dir, dass du deine Chemozeit möglichst nebenwirkungsarm hinter dich bringen kannst!
Alles Gute und herzliche Grüsse,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1. Chemo
BeitragVerfasst: 26. Jan 2012 08:42 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 462
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Karola, meine letzte Chemo ist nun ein halbes JAhr her und trotz der Nebenwirkungen habe ich in dieser Zeit vieles über meinen Körper und mich gelernt und gehe jetzt anderst damit um.
Höhen und tiefen werden Dich begleiten aber es ist zu schaffen und auch Du schaffst es. Bei Ängsten und Sorgen findest Du hier im Forum immer ein offenes Ohr.

Alles Liebe für die nächste Zeit und Du schaffst das.

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker