http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzCEA - was genau? : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge
Aktuelle Zeit: 19. Aug 2017 07:37

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2662

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: CEA - was genau?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2012 11:24 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1928
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Ihr Lieben, dass es mehrere Marker zu bestimmen gibt, wissen wir ja. Aber mich würde mal interessieren, was der cea aussagt. Mich beschäftigt das, nachdem einer meiner tm (ich glaube, es war der cea) wieder minimal gestiegen ist.

LG

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CEA - was genau?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2012 13:03 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2012
Beiträge: 92
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
Auf die Schnelle gefunden:
Zitat:
CEA ist die Abkürzung für Carcinoembryonales Antigen. Es ist ein Eiweiß, das hauptsächlich von Zellen der Darmschleimhaut, der Bauchspeicheldrüse und der Leber produziert wird. Krebserkrankungen oder Entzündungen dieser Organe führen zu einer Erhöhung des CEA-Wertes im Blut.
Wie fast alle Tumormarker eignet sich der CEA-Wert in erster Linie für die Verlaufsbeurteilung einer Krebserkrankung und nicht zur Diagnose.

Lieben Gruß


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CEA - was genau?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2012 20:35 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1928
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Na super :/ fa haben die Bauchstiche ja gleich eine Begründung :/ toll ._.

Danke dir

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CEA - was genau?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2012 21:17 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2012
Beiträge: 92
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: nicht angegeben
Ohje!
Ich hatte nur nach den Begriff gesucht. Das tut mir leid jetzt. Da habe ich ganz großen Bockmist gemacht.

Lieben Gruß


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CEA - was genau?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2012 22:22 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Ach was, Menina - du hast den Begriff erklärt und da steht deutlich "nicht zur Diagnose geeignet"! Mach dir keinen Kopf deswegen; so wie ich Yvonne kenne, nimmt sie dir nichts krumm... ;-)

Liebe Yvonne,
wenn überhaupt, dann ist der leichte Anstieg des CEA höchstens ein Hinweis für eine Entzündung im Darmbereich oder so!

Herzlich, Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CEA - was genau?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2012 22:28 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1928
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Nein Menina, keine Angst :) ich habe ja um eine Erläuterung gebeten :)

Ach Katarina, ich hab die Hosen voll :/

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CEA - was genau?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2012 22:34 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Yvonne,
das kann ich sehr gut verstehen; das Leben mit vollen Hosen ist alles andere als angenehm - also: Lass abklären! Sei's zur Beruhigung, weil da nichts ist - oder aber zur schnellstmöglichen Behandlung, sollte da doch etwas sein...
Ich drücke dir die Daumen und schicke dir einen innigen Knuddler!
Herzliche Grüsse,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CEA - was genau?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2012 23:07 

Liebe Yvonne,

bei fb bin ich nicht so viel, weiß nicht genau, wie Du dort schreibst.
Hier fällt mir auf, dass Du nach Deiner eigenen neuen Diagnose sehr darauf fokussiert bist, was in Deiner Verwandtschaft geschieht.
Nach Deiner eigenen erneuten Belastung schaust Du scheinbar nur noch auf andere belastende Situationen und dann scheint der nächste Schritt wiederum zu sein, bei sich selber wieder aufmerksamer und kritischer zu horchen.

Auch wenn ich es gutheiße, achtsam mit sich umzugehen, wir wissen schließlich was war, so kann die allzu intensive Auseinandersetzung mit dem Leid und sich belastet zu fühlen, zu einem Selbstläufer werden, mit allen möglichen Vorstellungen und Auswüchsen.
Das "Gute" wird gar nicht mehr wahrgenommen und das "Schlechte" wird übermächtig.

Hast Du noch psychologische Betreuung/Begleitung?
Ich halte es für wichtig, dass Dir andere Möglichkeiten aufgezeigt werden, weniger belastet mit Dir und Deiner Umgebung umgehen zu lernen.

Schaffst Du es, in dieser Richtung besser für Dich zu sorgen? Willst Du es?
Sonst hole Dir jemanden, der Dich mitnehmen kann auf einem anderen, einfacheren und leichteren Weg.

Das wünsche ich Dir.

LG
Ute


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CEA - was genau?
BeitragVerfasst: 24. Aug 2012 09:29 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 952
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Kleine,

machst Du Dich etwa wieder fertig? xp045x
Bei mir sind beide Werte CA15-3 und CEA im Normbereich, trotz gewachsener Metas. Ich kenne nur Ärzte, die nicht sehr viel von den TM halten. Hey, mir kniepts bald jeden Tag im Bauch, weil ich halt so viel futtere.
Wenn dumme Gedanken sich bei mir einschleichen, dann denke ich an was Schönes oder es wird Zeit, mal wieder was zu unternehmen. Heute Abend verlasse ich dieses Jahrhundert und begebe mich zum Ritteressen auf eine alte Burg.
Übrigens habe ich gestern mal wieder Chemo bekommen, meine Leucos haben sich auf 5200 hochgearbeitet.
So, Du läßt Deine Verdauung ruhig mal zwacken, sonst komme ich und zwicke Dich. :mrgreen:

LG Manuela ao76

_________________
Bild

Jahre soll man nicht zählen, sondern erleben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CEA - was genau?
BeitragVerfasst: 24. Aug 2012 11:17 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2393
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Mach dich nicht verrückt, lass es abklären, damit du nicht länger ängstlich und deprimiert durch die Gegend laufen musst.

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker