http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzBlutabnahme nach beidseitiger Brust OP, woooo ???? : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge - Seite 2
Aktuelle Zeit: 19. Aug 2017 07:37

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4299

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Blutabnahme nach beidseitiger Brust OP, woooo ????
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 07:49 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Hallo Katarina,
boah Schläfe, da graust es mich,ich glaube, da ist bei mir eine Grenze erreicht.
dann lieber den Fuß (auch wenn ich die dann öfter waschen muß hihihi), ich fand das pieksen dort gar nicht so schlimm.
Danke für deine Knuddler, irgendwie wird sich alles finden. Es geht ja immer irgendwie weiter.
Liebe Grüße von Rotraut und ich knuddel dich zurück xd060x

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutabnahme nach beidseitiger Brust OP, woooo ????
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 08:27 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2725
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Huhu Rotraut,

ich hab während der Chemo auch immer Probleme gehabt beim Blut abnehmen und einmal hat die Arzthelferin das auch am Fuß gemacht. Fand ich jetzt auch nicht soooo schlimm - zum Glück waren die FFüße gewaschen *lach*...

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutabnahme nach beidseitiger Brust OP, woooo ????
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 08:45 

Liebe Rotraut,

am Kopf könnte ich mir auch so gar nicht vorstellen, bah!

Das mit den gewaschenen Füßen ist dann natürlich ein Aspekt, der von Bedeutung wäre......

Ich wünsche Dir, dass die Lymphdrainagen gut wirken und die Ödeme da bleiben, wohin sie gehören - nämlich weg!

Liebe Grüße
Ute


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutabnahme nach beidseitiger Brust OP, woooo ????
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 09:13 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 952
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Saubere- Füße- Rotraut,

aua, in den Kopf pieksen? Das macht man doch nur bei Babys, da sie zu winzige Venen anderswo haben.
Dann doch lieber Füße waschen. xp025x
Das beste wäre, man müßte sich nicht dauernd stechen lassen. Beim Blutbild wird ja in den Finger gepiekst. Da muß ich auch gleich wieder hin.

LG Manuela

_________________
Bild

Jahre soll man nicht zählen, sondern erleben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutabnahme nach beidseitiger Brust OP, woooo ????
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 09:21 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 407
Wohnort: zwischen Düsseldorf und Köln
Geschlecht: nicht angegeben
Ist ja komisch....mir wurde vom Pieken im Fuß abgeraten. Dort sei dann das Thromboserisiko zu groß. Da lass ich mich , wie gesagt, lieber im operierten Arm kurz pieken.

_________________
Liebe Grüße, Belinda


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutabnahme nach beidseitiger Brust OP, woooo ????
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 09:40 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
x039x Elke, Thrombose, ja, das ist ein Aspekt, über den ich noch nie nachgedacht habe. xconfused2x
jetzt schon, :roll: Danke dir für den Tipp.

Noch eine Frage an dich: "Mein linker Arm hat ganz miese Venen, und rechts habe ich schon ein Ödem, was würdest du in dem Falle tun?

LG Rotraut

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutabnahme nach beidseitiger Brust OP, woooo ????
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 09:44 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 952
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Eigentlich ist das schnelle Punktieren mit Blutentnahme im betroffenen Arm nicht gefährlich, aber viele Einrichtungen lehnen es strikt ab.

LG Manuela

_________________
Bild

Jahre soll man nicht zählen, sondern erleben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutabnahme nach beidseitiger Brust OP, woooo ????
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 10:33 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 407
Wohnort: zwischen Düsseldorf und Köln
Geschlecht: nicht angegeben
Gute Frage, Rotraut....da bin ich auch irgendwie ratlos. Bei mir sind ja inzwischen die Venen am linken, nichtoperierten Arm ganz mies. Eigentlich kaum noch vorhanden. Am operierten Arm habe ich Super-Venen, allerdings auch keinerlei Ödem. Findet man denn bei dir im Ödem noch Venen, die man ganz rasch mal anpieken könnte?

_________________
Liebe Grüße, Belinda


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutabnahme nach beidseitiger Brust OP, woooo ????
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 12:30 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Ja Elke, da würde man wohl vielleicht was finden, ist ja ein leichtes Ödem, nur wahrscheinlich geht das nicht mit mal ganz rasch anpieken, sonder erfordert auch Sucherei.
Die Schwester bei meiner Gyn hat mir schon gesagt, dass sie bei mir nicht mehr rangeht! :shock:

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker