http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzUmfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen : Anfragen an das Forum
Aktuelle Zeit: 19. Aug 2017 07:28

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4358

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen
BeitragVerfasst: 29. Jan 2012 10:44 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2684
Geschlecht: nicht angegeben
Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen

Frau B. Sc. Franziska Kopsch, Masterstudentin an der TU Braunschweig und Frau Cand. Psych. Nora Andres, Bachelorstudentin an der TU Braunschweig, sind an uns mit folgender Bitte herangetreten:

Zitat:
...im Rahmen unserer Abschlussarbeiten für den Master- und
Bachelorstudiengang Psychologie an der Technischen Universität
Braunschweig erforschen wir die Belastung von Partnern krebskranker
Menschen. Uns ist es ein Anliegen, dass bei der Diagnose Krebs, eine
ganzheitliche psychoonkologische Versorgung angestrebt wird, das
heißt, dass auch Partner von Patienten psychologische Unterstützung in
Anspruch nehmen können. Hierfür soll wissenschaftlich erwiesen werden,
dass auch Partner eine hohe Belastung erleben. Um unser
Forschungsvorhaben realisieren zu können, brauchen wir Menschen,
dessen Partner an Krebs erkrankt sind und die bereit sind an unserer
Umfrage teilzunehmen.

Wir bitten hiermit, um Erlaubnis, folgenden Link für unsere Umfrage in
Ihrem Forum online stellen zu dürfen.


Katarina und ich befürworten beide die Einstellung des Links, da noch sehr wenig fundiertes Wissen über die Belastung der Angehörigen von Krebskranken gibt.

Auf dem folgenden Link könnt ihr an der Umfrage teilnehmen.

Umfrage

Liebe Grüße
Edith


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen
BeitragVerfasst: 29. Jan 2012 12:01 

Hallo Edith,
im Prinzip toll die Idee. Ich hatte mich auch mal dafür interessiert.
Knackpunkt und wichtig für alle die daran gerne teilnehmen wollen: Ihr müßt dafür nach Braunschweig reisen! Die direkte Befragung findet nur dort statt und nicht bei einem Psychologen in eurer Nähe.
Zuvor wird euch ein Fragebogen zugesandt, nach dessen Auswertung wird entschieden, ob ihr für die Befragung in Frage kommt.


LG
Ingrid


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen
BeitragVerfasst: 29. Jan 2012 14:36 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 1601
Wohnort: 65549 Limburg
Geschlecht: weiblich
Wenn das so ist, wie du schreibst Ingrid, ist das schade. Mein Mann würde per Internet (also anonym) teilnehmen. Allerdings nicht in Braunschweig und auch nicht beim Psychoonkologen hier vor Ort.
L.G.
Lena

_________________
Liebe Grüße Lena


Die Hoffnung ist der Regenbogen über
dem herabstürzenden Bach des Lebens.{Friedrich Wilhelm Nietzsche}


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen
BeitragVerfasst: 29. Jan 2012 15:38 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2684
Geschlecht: nicht angegeben
Soweit ich die Umfrage verstehe, muss da niemand nach Braunschweig fahren; dies ist auch nirgends erwähnt. Es müssen lediglich die auf dem Link angegeben Fragen beantwortet werden. Diese anonymen Daten werden dann ausgewertet.

Liebe Grüße
Edith


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen
BeitragVerfasst: 29. Jan 2012 20:17 

Hallo,
wollte nur erkären.
Ich hatte mich seinerzeit darum beworben. Nach Ausfüllen des langen Fragebogens kam dann der Anruf und die Mitteilung dass wir nach Braunschweig müssten.
Damit war das dann erledigt.
Mein Mann wäre auch für die Internetbefragung zu gewinnen, jedoch nicht für diese Direktbefragung.

Aber, wenn es euch interessiert - bewerbt euch und seht wie es weitergeht! Und berichtet uns bitte.

Ich fände es ganz besonders wichtig, die Partner mit einzubinden, auf sie einzugehen und Rücksicht zu nehmen. Dafür wird noch immer viel zu wenig getan. Zumal unsere Männer meist ja doch nicht so ihr Herz auf der Zunge tragen wie wir Frauen, bei uns ist es jedenfalls so.
Zudem habe ich oft das Gefühl, daß mein Mann seine Sorgen nicht ausspricht um mir nicht noch mehr Kummer zu machen. Das wurde nun mit dem Herzinfarkt nochmal deutlich, aber auch nicht anders.

LG
Ingrid


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen
BeitragVerfasst: 29. Jan 2012 20:53 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Ihr Lieben,
es handelt sich hier um ein neues Projekt; laut Fragebogen werden einzig diese Antworten ausgewertet. Von einer Reise nach Braunschweig ist nirgends die Rede! Auch kann man den Fragebogen ohne Angabe einer E-Mail-Adresse ausfüllen (ausser, man will an der Verlosung teilnehmen).
Also, lasst euch nicht davon abhalten, eure Männer zur Teilnahme an dieser Forschungsarbeit zu ermuntern! Niemand muss nach Braunschweig deswegen...
Herzlich, Katarina

P.S.: Ich werde mich aber sicherheitshalber nochmals erkundigen; sollte es sich anders verhalten, melde ich mich nochmals!

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen
BeitragVerfasst: 30. Jan 2012 02:03 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Also, ihr Lieben -

ich habe bereits Antwort bekommen, und es handelt sich tatsächlich um eine reine ONLINE-UMFRAGE!
Zitat:
Liebe Besucherinnen und Besucher des Forums,

mit dieser Online-Umfrage wollen wir untersuchen, welche Belastungen Partner krebskranker Patienten durch die Erkrankung erleben. Uns ist es ein Anliegen, dass bei der Diagnose Krebs, eine ganzheitliche psychoonkologische Versorgung angestrebt wird, das heißt, dass auch die Partner von Patienten psychologische Unterstützung in Anspruch nehmen können. Bevor die psychoonkologische Versorgung der Angehörigen von krebskranken Patienten ausgebaut werden kann, muss wissenschaftlich erwiesen werden, dass die Partner tatsächlich Belastung erleben. Um das zu erreichen, wollen wir untersuchen, wie belastet sich Partner krebskranker Menschen fühlen.

Dazu suchen wir Partner krebskranker Menschen, die freiwillig an unserer Befragung teilnehmen möchten.

Das Beantworten der Online-Umfrage dauert etwa 30 Minuten. Selbstverständlich werden alle Informationen absolut vertraulich behandelt und Ihre Angaben werden ausschließlich anonymisiert ausgewertet. Außerdem wurde die Umfrage von einer Ethikkommission als ethisch unbedenklich eingestuft.

Mit Ihrer Teilnahme an der Online-Umfrage unterstützen Sie die Bemühung um eine umfassende psychoonkologische Versorgung ALLER Betroffenen sehr.

Möchten Sie teilnehmen, so klicken Sie bitte auf untenstehenden Link.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Cand. Psych. Nora Andres und B.Sc. Franziska Kopsch


Ich hoffe, dass alle eure Partner mitmachen, damit dank dieser Forschungsarbeit möglichst bald auch die Angehörigen von Krebskranken psycho-onkologische Unterstützung erfahren können!

Link zur Umfrage

Herzliche Grüsse,
Katarina

P.S.: Fettgedrucktes im Zitat von mir, nicht von den Autorinnen, nur im Interesse der Verständlichkeit...

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen
BeitragVerfasst: 30. Jan 2012 07:30 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2684
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Ingrid,
Zitat:
Ingrid:
Aber, wenn es euch interessiert - bewerbt euch und seht wie es weitergeht!


Du brauchst dich hier nicht zu bewerben, es muss nur einfach der auf dem Link angegebene Fragebogen ausgefüllt werden, anonym.

Also wenn bei euch noch Interesse besteht.... [smilie=thumbsup.gif]

Liebe Grüße
Edith


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen
BeitragVerfasst: 30. Jan 2012 09:50 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2725
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Mein Mann hat teilgenommen - er musste einfach nur den Online Fragebogen ausfüllen, das war es !

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umfrage zu Belastung von Partnern krebskranker Menschen
BeitragVerfasst: 9. Mär 2012 00:29 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Ihr Lieben,

Nora Andres & Franziska Kopsch suchen immer noch Angehörige von Krebspatient/innen, die an der Forschungsarbeit "Belastung von Partnern krebskranker Menschen" teilnehmen. Es geht darum, psychoonkologische Unterstützung für die Partner/innen bereitzustellen. Damit die Studie auch aussagekräftig ist, braucht es eine gewisse Anzahl Teilnehmende.

Also, wenn euer Partner noch nicht daran teilgenommen hat, könntet ihr ihn vielleicht dazu animieren? Die beiden Studienleiterinnen haben darum gebeten, den Link nochmals einzustellen, was ich hiermit tue:

http://www.unipark.de/uc/BS_TUBraunschw ... _tes/8a05/

Danke und herzliche Grüsse,

Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker