http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzbilder mit glatze : Anfragen an das Forum
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017 06:06

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7454

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: bilder mit glatze
BeitragVerfasst: 11. Jan 2011 13:44 

wir sind zwei fotografinnen und eine journalistin, welche ein buch mit ca. 30 frauen und männern während der chemotherapie (ohne haare) realisieren. dabei wollen wir mithelfen, die tabus um die krankheit krebs zu brechen.
vom fotografischen standpunkt aus interessiert uns die frage, wieviel innenleben kann ein portrait nach aussen transportieren. wir suchen die fotografiesche konversation mit den zu portraitierenden. wir machen ganz schlichte, unaufgeregte bilder die berühren sollen. da die betroffenen im moment keine haare haben, werden die gesichter noch wichtiger. ebenfalls werden die geschichten wichtig.

sowohl das journalistische wie auch das fotografische portrait wird sinnlich, natürlich und respektvoll.
das fotografieren dauert ca. eine stunde, entweder bei uns im atelier in zürich oder bei ihnen. die journalistin wird ein interview mit ihnen machen.
wir würden uns sehr freuen, wenn sie mitmachen!
mirjam graf (bureau@mirjamgraf.ch) und martina meier (mmeier66@bluewin.ch)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bilder mit glatze
BeitragVerfasst: 11. Jan 2011 13:58 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 10.2010
Beiträge: 476
Wohnort: Frankreich
Geschlecht: nicht angegeben
Sich hier anzumelden um Menschen fuer ein Projekt zu suchen finde ich zum Kotzen (tschuldigung)
Aber vielleicht sehen es manche Leute anders.

_________________
Engel gibt es wirklich! Nur haben sie manchmal keine Fluegel. Ich nenne sie Familie und Freunde!!!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bilder mit glatze
BeitragVerfasst: 11. Jan 2011 14:29 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 3028
Wohnort: Otterndorf
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Emely,

so hart hätte ich es nun nicht geschrieben.... a050


Hallo Martina,

meine persönliche Meinung zu solchen Projekten ist nicht wichtig. Jeder soll selbst entscheiden können woran er teil haben mag.

Was mir hier aber gar nicht gefällt, mag ich doch schreiben, ist das Hervorheben des Hintergrundes zu diesem Projekt, in diesem Fall...
Zitat:
vom fotografischen standpunkt aus interessiert uns die frage, wieviel innenleben kann ein portrait nach aussen transportieren. wir suchen die fotografiesche konversation mit den zu portraitierenden. wir machen ganz schlichte, unaufgeregte bilder die berühren sollen.


Das Innenleben eines Kranken, eines an Krebs erkrankten, mit nacktem Oberhaupt, wird sich in seinem Gesicht nicht finden lassen! Die Glatze steht am Anfang der Behandlung, ein weiter Weg zum Ziel Heilung liegt vor dem Patienten. Ängste, Sorgen, die völlig andere Lebenssituation von einem auf den anderen Tag lässt sie meist in einem Zustand von Verharren, Verängstigung und Schweigen diese erste Phase erleben. Die Umwelt tut ein übriges, so das Patient eine gute Mine zum Spiel der Erkrankung macht. Die Umwelt will Stärke sehen, nicht das Leid. Das fürchtet sie, könnten sie doch der, die nächste sein.

Tabus einer Krankheit brechen durch die Darstellung einer Glatze, die einige Monate als Begleiterscheinung zur Therapie gehört? Da braucht es wohl mehr als Bilder....

Regina


_________________
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

Marcus Aurelius

wolkengedanken.de


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bilder mit glatze
BeitragVerfasst: 11. Jan 2011 14:43 

Danke Regina ao81


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bilder mit glatze
BeitragVerfasst: 11. Jan 2011 15:11 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 273
Wohnort: Saarland
Geschlecht: nicht angegeben
Ein solches Buch bedient wieder das Klischee: Glatze= krank, Haare=gesund.
Leider ist dem nicht so und nicht alle Chemos verursachen Haarausfall.
Es ist im Moment modern, Werbung mit Glatze zu machen. Komischerweise lächeln alle auf den Fotos. Das ist genau so, wie die Welt uns sehen will: Positiv und stark. Damit sie ruhigen Gewissens sagen können, dass man aber toll aussieht.

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bilder mit glatze
BeitragVerfasst: 11. Jan 2011 16:15 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2725
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Ich denke auch : wieso spiegelt die Glatze mein Innenleben wieder ? Und wenn ich Haare habe, kann man dann weniger erkennen ?

Wobei ich auch denke, unser Innenleben, unsere Ängste und Nöte, die kann niemand verstehen, der sich ein Bild von uns anschaut. Es fällt ja oft schon dem engsten Familienkreis schwer, sich vorzustellen, was wir da durchleben.

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bilder mit glatze
BeitragVerfasst: 11. Jan 2011 17:10 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2393
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Wozu soll das Ganze gut sein? Ich sehe keinen Sinn darin. Wenn betroffene selbst Foptos machen wollen, dann ist das ok, aber Außenstehende? Neenee...

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bilder mit glatze
BeitragVerfasst: 11. Jan 2011 20:57 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
hmhmhm -
ich möchte doch noch mal eine andere seite einbringen. schließlich gabs ja auch ein fotoshooting der amazonen. also, ich denke, das KANN schon was bringen.
KANN -

ich selber fand mein haarloses gesicht eine gute erfahrung.
und ich fand mich auch sehr - ja! - schön und ausdrucksstark.
und ich seh seither andere "chemo-glatzen" mit anderen augen.
ich sehe auch andere spuren von (anderen) krankheiten mit anderen augen.

was mich aber wohl stört, ist die art, wie es hier angekündigt wird. dazu hat ja auch regina x039x geschrieben.
obwohl ich persönlich in meinem gesicht viel "innenleben" sehe, finde ich doch, dass, naja, also vielleicht bin ich auch auf untertöne sensibilisiert, also - es erfüllt mich ein bisschen mit unbehagen.
ich finde, wenn sich jemand ein solches projekt ausdenkt, dann möcht ich was über diese menschen wissen, warum kommen sie da drauf? wie ist ihr eigener bezug dazu? motivation? ist geld im spiel? wo soll es ausgestellt werden? richtet es sich an die schweizerInnen, wie kommt man nach zürich, oder reist das team auch quer durch europa?
also: ich vermisse information.
andererseits geben die beiden ihre e-mail adressen an, also man kann es erfahren.

in wien auf der strahlenabteilung hängen portraits der "bestrahlungspatientInnen". alle gaben ein statement zu ihrem bild ab. mir gab das viel kraft, dies zu sehen. deswegen: es KANN was bringen. KANN...

liebe grüße
ilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bilder mit glatze
BeitragVerfasst: 11. Jan 2011 21:05 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 983
Wohnort: Österreich
Geschlecht: nicht angegeben
Hm, ich versteh das nicht...welches Tabu soll damit gebrochen werden, durch auf Glatzen glotzen? ich habe/hatte keine Glatze, keine Chemo und damit auch anscheinend kein Innenleben, welches die Tragik dieser Krankheit in meinem Gesicht wiederspiegeln könnte...man bedient damit höchstens ein Klischee....braucht das jemand? Und wem hilft das? Also ich versteh das Projekt nicht ganz. :roll:

_________________
Bild

Dreamsandme - mein Brustkrebsblog mit News und Infos aus der Krebsforschung


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: bilder mit glatze
BeitragVerfasst: 11. Jan 2011 21:19 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
naja, also das tabu, dass man eben mit glatze angeglatzt, ähh ANGEGLOTZT wird, dass man sich schämt, glaubt alleine zu sein mit der (von außen sichtbaren) krankheit - ich will das projekt ned verteidigen, dazu weiß ich zuwenig und hab selber auch nicht das supertolle gefühl dazu, aber dass es ein TABU ist, ich glaub, das kann ich nachvollziehen.
postbussi
ilse


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker