http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzKräutertee nach Maria Treben : Alternative Therapien - Seite 2
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2017 17:54

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 5
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 15640

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kräutertee nach Maria Treben
BeitragVerfasst: 23. Okt 2011 14:04 

Ganz liebe Sonntagsgrüße, liebe Daniela,

und du hast vollkommen Recht:

Zitat:
Trotzdem: wenn es Dir gut tut, "so what", trink den Tee und glaube an seine Wirkung, denn der Glaube vermag wirklich erstaunliches zu bewirken.


Der Glaube ist für mich ganz ausschlaggebend, egal jetzt ob ich an das Universum, Gott glaube oder an die Wirksamkeit des Tees, der Medikamente, die Meditationen, Reikibehandlungen, die ich für meine Heilung mache.

Hoffe, bei euch ist auch so ein schönes Sonnenwetter. Ich werde dann auch gleich nach draußen gehen und Energie tanken.

Wünsche alles Liebe

Evelyn


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräutertee nach Maria Treben
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 20:55 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 03.2013
Beiträge: 43
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Evelyn,
ich habe viel Erfarhung mit dem Maria Treben Tee's.
Ich bin mit dem Buch groß geworden, und es hat mir und dem Rest der Familie gute Dienste gleistet.
Auch wurde bei uns damit untertützend Krebs behandelt, und siehe da, wir haben einen Langzeitüberlebenden.
Auch ich trinke die Tees, zum Entgiften, und auch für meinen Brustkrebs.
Als ich ihn entdeckte, den Knoten, da schmerzte er sehr.
Zinnkraut immer über Nacht drauf, und es war viel besser mit den Schmerzen, bis sie ganz weg waren. Hat aber lange gedauert.
So 1 1/2 Jahre.
Ich trinke sie immer, zur Unterstützung.

jule


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräutertee nach Maria Treben
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 21:38 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 04.2012
Beiträge: 94
Wohnort: 1030
Geschlecht: weiblich
Liebe Evelyn,
die komplementäre Medizin kann sehr von Nutzen sein.
Sie kann und darf allerdings NICHT die Schulmedizin ERSETZEN.
Z.B. wurde mir im AKH in Wien auch empfohlen, Ringelblumensalbe - aus kosmetischen Gründen - auf meine Narbe zu schmieren, damit das Ganze geschmeidiger wird. Für die Heilung des Brustkrebses hat dies aber keine Bedeutung.
Kräutertee und grüner Tee sind auch sehr zu empfehlen, Früchtetee hingegen nicht.
Was mir sehr an Herz gelegt wurde, ist das Medikament WOBE MUGOS. Es wird in Österreich bis 6 Monate nach der letzten Strahlenbehandlung verschrieben, dann muss es selber bezahlt werden. 100 Stück kosten Euro 159,00.
Auch die Misteltherapie ist für die Lebensqualität sehr von Vorteil, ebenso Reiki und andere Entspannungspraktiken.
Ganz liebe Grüße und frohe Ostern
Monika aus Wien


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräutertee nach Maria Treben
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 23:26 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Doris,

damit hast du natürlich recht!

Es gibt allerdings Entscheidungen, die man nur treffen kann, wenn man sich sehr gut informiert hat und die verschiedenen Methoden auch wirklich vergleichen kann. Je nach histologischem Befund bleibt dafür leider oft nicht genug Zeit. Deshalb brauchen auch jene Verständnis und Akzeptanz, die sich zunächst mal den schulmedizinischen Verfahren unterziehen und sich erst später auf die Alternativmedizin als Ergänzung einlassen können - oder sogar ganz auf solche verzichten wollen.

Wo immer jemand nur eine Seite gelten lassen will und ausschliesslich diese propagiert (wir hatten hier auch schon wahre "Missionarinnen"), werden wir Admins/Mods uns erlauben, für "ausgleichende Gerechtigkeit" zu plädieren. DEN einzig wahren Umgang mit Krebs gibt es nicht, und es ist wichtig, dass jede sich mit ihrem Weg angenommen und verstanden wissen darf!

Denn das ist der Sinn und Zweck dieses Forums: Dass wir einander an unseren unterschiedlichen Erfahrungen teilhaben lassen, dass wir Tipps und Tricks weitergeben, einander liebevoll unterstützen und trösten!

Mit herzlichen Grüssen,

Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräutertee nach Maria Treben
BeitragVerfasst: 30. Mär 2013 11:16 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
stadtrom hat geschrieben:
Liebe Evelyn,

Kräutertee und grüner Tee sind auch sehr zu empfehlen, Früchtetee hingegen nicht.

Ganz liebe Grüße und frohe Ostern
Monika aus Wien



Liebe Monika,

Evelyn wird das wohl nicht lesen, denn sie war vor 1 1/2 Jahren zuletzt hier im Forum.

Das war das Eine, meine Frage ist, warum ist Früchtetee nicht empfehlenswert?

[smilie=confused-smiley-013.gif] Gilt das eventuell nur für bestimmte Sorten? Ich mag Früchtetee gerne und trinke ihn auch oft. Grüner Tee ist für mich eher ein Brechmittel, weiß auch nicht warum, ich mag ihn einfach nicht und Kräutertee, naja, so lala.

Ich hoffe du kannst mir das beantworten oder jemand anders?

Liebe Ostergrüße Bild von Rotraut

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräutertee nach Maria Treben
BeitragVerfasst: 30. Mär 2013 12:23 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 11.2012
Beiträge: 22
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Katharina,
ich habe Deine Worte gelesen aber leider nicht verstanden. Was heisst das „ausgleichende Gerechtigkeit“ – wie soll ich für diesen Ausgleich sorgen, wenn ich mich in Forun austauchen mächte? Du schreibst weiter „es gibt kein wahre Umgang mit Krebs“ soll das bedeuten, dass ich in eine Ilusion lebe? Seit ich die Diagnose bekommen habe, muß ich doch mit Krebs umgehen – es ist für mich Realität! Für Deine klärende Worte werde ich sehr dankbar. Es liegt warscheinlich daran, dass ich wegen Sprachschwirigkeiten nicht richtig „zwischen Wörter“ lesen kann – ich bemühe mich zwar, leider klappt es nicht immer. Bitte um Verständnis.
Freue Ostern. Maria


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräutertee nach Maria Treben
BeitragVerfasst: 30. Mär 2013 18:21 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 779
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Liebe Rotraut,

habe mal gewebbelt und das über Getränke gefunden :

Geeignete Getränke sind Trinkwasser, kohlensäurefreies oder -armes Mineralwasser, mit Wasser verdünnte Obst- und Gemüsesäfte sowie ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Täglich mindestens 1,5 bis zwei Liter trinken.

das einzige was fehlt, das ist mein heißgeliebter KammileTee

_________________
liebe Grüße ... Ruth

-- Ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages sage ich : Ich bin Krebsfrei --

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräutertee nach Maria Treben
BeitragVerfasst: 30. Mär 2013 18:32 
Umfassende Moderatorin
Umfassende Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1525
Wohnort: Grafschaft/Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Ruth,

Kamille ist ein Heilkraut und damit ihr Tee ein Kräutertee x039x

_________________
Liebe Grüße
Gaby


Bild


"Tu deinem Körper öfter mal etwas Gutes, damit deine Seele mehr Lust hat, in Dir zu wohnen."
(Teresa von Ávila)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräutertee nach Maria Treben
BeitragVerfasst: 30. Mär 2013 18:38 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
borowka hat geschrieben:
Liebe Katharina,
ich habe Deine Worte gelesen aber leider nicht verstanden. Was heisst das „ausgleichende Gerechtigkeit“ – wie soll ich für diesen Ausgleich sorgen, wenn ich mich in Forun austauchen mächte? Du schreibst weiter „es gibt kein wahre Umgang mit Krebs“ soll das bedeuten, dass ich in eine Ilusion lebe? Seit ich die Diagnose bekommen habe, muß ich doch mit Krebs umgehen – es ist für mich Realität! Für Deine klärende Worte werde ich sehr dankbar. Es liegt warscheinlich daran, dass ich wegen Sprachschwirigkeiten nicht richtig „zwischen Wörter“ lesen kann – ich bemühe mich zwar, leider klappt es nicht immer. Bitte um Verständnis.
Freue Ostern. Maria



Liebe Maria,

auch ich habe Katarinas Text gelesen und so verstanden.

Für die ausgleichende Gerechtigkeit sollst nicht du sorgen, sondern die Admins, wenn da etwas falsch zu laufen droht.
Sie schrieb ja z.B. von "missionarischen Schwestern" die nämlich ihren Umgang mit Krebs als die einzig wahre Therapie verstanden haben und sich auch so verhalten haben.
Wichtig war da das Wort "einzig", denn für so jemanden gelten andere Überzeugungen nicht.
Wenn jemand seine Überzeugung als das einzig Wahre wiedergeben will, dann müssen die Admins einschreiten.
Du weißt ja, viele Wege führen nach Rom, den einzig wahren Weg gibt es nicht.

Natürlich ist der Krebs für jede von uns Realität, keine Illusion.

Dir wünsche ich auch ein frohes Osterfest liebe Grüße von Rotraut ao81

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräutertee nach Maria Treben
BeitragVerfasst: 30. Mär 2013 18:41 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Hallo Ruth,

klar ist Kamille ein Kraut und damit ein Kräutertee,

Monika/ Stadtrom schrieb ja aber das Früchtetee nicht zu empfehlen ist.

Was du gefunden hast sind Getränke, die bei Krebs empfehlenswert sind ????

LG Rotraut

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker