http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzFasten vor Chemo? : Alternative Therapien
Aktuelle Zeit: 23. Aug 2017 04:19

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 329

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Fasten vor Chemo?
BeitragVerfasst: 25. Apr 2017 11:24 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 03.2017
Beiträge: 16
Wohnort: Kassel
Geschlecht: weiblich
Ich habe aus der "komplementärmedizinischen Ecke" davon gehört dass 3 Tage Fasten vor Chemo die gesunden Zellen dazu bringe sich zu schützen und die Chemo gezielter an den anderen angreift. In Berlin hat wohl auch im Krankenhaus eine Ärztin einer Patientin direkt (ungefragt) davon berichtet, "...es gebe da Studien....".
Das ist bis hierher alles mehr oder weniger "Gerüchteküche".
Meine Frage an das Forum: hat von euch jemand davon gehört, es gar ausprobiert, kennt jemand solche Studien - kann mir jemand aus der Gerüchteküche raus helfen? Könnte das seriösen Hintergrund haben?
DANN wäre es ja vielleicht interessant!?!
Danke,
Anne

_________________
Anne alias pusere
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fasten vor Chemo?
BeitragVerfasst: 25. Apr 2017 12:11 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2014
Beiträge: 765
Wohnort: FRIESLAND
Geschlecht: weiblich
ich habe nichts davon gehört. ich weiss fasten soll nicht gut sein für krebskranke. was ich aber selbst machte vor der chemo war wenig zu essen ,bzw nur malzbier und astronautenkost. um den magen nicht zu belasten und dem evtl brechen vorzubeugen.
ich glaube chemo wirkt im jeden fall.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fasten vor Chemo?
BeitragVerfasst: 25. Apr 2017 14:24 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
hallo,
also ich habe nichts davon gehört und halte es auch nicht für sinnvoll. fasten belastet den körper und die chemo braucht deine kraft.
ich habe "leichte kost" gegessen, habe aber dennoch bei der FEC chemon 2005 fast 10 kilo abgenommen.
alles liebe,
ilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fasten vor Chemo?
BeitragVerfasst: 25. Apr 2017 14:29 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 1230
Wohnort: Kraichgau
Geschlecht: weiblich
Auch ich habe davon noch nie gelesen. Und persönlich halte ich gar nichts davon. Ich habe während der Chemo fast 20 Kilo abgenommen und brauchte somit jede Kalorie, die mein Körper halten konnte. Wenn ich in dieser Situation auch noch bewußt gefastet hätte, wäre ich wohl zusammengeklappt.

_________________
Liebe Grüße
Steffi
Bild

G3, L1, NST, pT1c, pN0, R0, Her2: 0, Ki-67 40%, OP, Chemo, Bestrahlung, Tamoxifen, Anastrozol


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fasten vor Chemo?
BeitragVerfasst: 25. Apr 2017 14:44 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4907
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Also ich finde der Gedanke klingt zwar logisch, habe das aber nicht gemacht!

Zwar habe ich unter der Chemo erheblich zugenommen, teils weil ich mich mit Essen versucht habe zu trösten (dann wenn es ging) und teils auch die die Begleitmedikamente während der Chemo!

Bei dem was ich dazu im Internet fand, glaube ich das es (noch) keine anerkannte Studie dazu gibt, aber es wird von einem besseren Wohlbefinden der Patienten berichtet! D.h. hab ich nix im Magen muss ich mich nicht übergeben ?? Ich hatte was im Magen und musste mich nicht übergeben, aber mir war immer wieder übel! DAS wäre es mir auch mit leerem Magen so ergangen so denke ich!

Wie Steffi es schrieb, sie hätte ja gar nicht auf die Nahrung verzichten können, also wenn Fasten dann muss man das mit dem Arzt besprechen!

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fasten vor Chemo?
BeitragVerfasst: 25. Apr 2017 15:28 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 2267
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Anne
Ich habe davon auch nichts gehört.
Für mich wäre das auch nicht gut gewesen da ich während der ganzen Therapie, also Chemo und Bestrahlung, von 77 kg auf 49 kg abgemagert war.
Betonung auf war.
LG Karin

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fasten vor Chemo?
BeitragVerfasst: 25. Apr 2017 21:15 
Umfassende Moderatorin
Umfassende Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1983
Wohnort: Mönchengladbach
Geschlecht: nicht angegeben
Ooooooh ich habe da mal Berichte gesehen ...da haben Frauen gefastet, um den Krebs auszuhungern,letztendlich war das keine erfolgreiche Idee.Du brauchst Kraft, bitte lasse diesen Gedanken fallen und nimm leichtverträgliche Kost zu dir.
LG Angela

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fasten vor Chemo?
BeitragVerfasst: 25. Apr 2017 23:50 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 03.2017
Beiträge: 16
Wohnort: Kassel
Geschlecht: weiblich
Ihr erinnert euch, ich bin wieder so am Thema wegen der Freundin, die gestern 2. Chemo hatte (mit Kühlhaube - das scheint ja auch nicht wirklich üblich bei den Brustschwestern, bloß hier in Kasseler Brustzentrum wird das angeboten quasi mit Empfehlung).
Ich selbst hatte vor beinahe 17 Jahren "bloß" Ablatio und Zoladex und daher keine Chemoerfahrung.
Ich bin von ihr quasi beauftragt mich ein bißchen zum Thema Brustkrebs kundig zu machen und ihr - gefiltert - weiter zu geben was für sie relevant, hilfreich oder interessant sein könnte. Ich werde ihr - dank eurer Antworten - nun jedenfalls gar nichts von dieser Fastentheorie erzählen und mich bei Gelegenheit lieber noch mal selbst auf Quellensuche dazu begeben. Falls ich was interessantes dazu noch rausfinden sollte, gebe ich es hier für alle "zum Besten".
Es wär ja zuuuu schön, es gäbe so "simple" Lösungen dafür, dass Chemo optimal wirkt und bestens vertragen wird...
Danke für eure Statements. Mir scheint derlei zusätzliche Belastung auch widersinnig bis unzumutbar.
Anne

_________________
Anne alias pusere
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fasten vor Chemo?
BeitragVerfasst: 26. Apr 2017 11:18 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2014
Beiträge: 765
Wohnort: FRIESLAND
Geschlecht: weiblich
warum schreibt die freundin nicht ihre fragen,wie diese fasten vor der chemo zb ? wir beissen nicht und antworten gerne.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fasten vor Chemo?
BeitragVerfasst: 26. Apr 2017 15:34 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
nein eh beissen tun wir nicht. :rosegeb:
würd mich auch freuen, wenn deine freundin mal bei uns reinschaut!
aber noch was fiel mir ein, wegen fastn und chemo: meine ärztin sagte mal, dass am ANFNAG des fastens giftstoffe ABGEBAUT und damit FREIGESETZT werden. also da wäre ich auch vorsichtig.
"lustiger"weise habe ich jetzt von einer anderen sister gehört, dassw "kühlhaube" mittlerweile ein thema ist.
umso besser, dass deine freundin diese nun bekommt!
was machen die haaare?
alles liebe!
ilse

PS.: wie gehts dir?


Zuletzt geändert von suze2 am 26. Apr 2017 15:35, insgesamt 1-mal geändert.

Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker