http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzEpigenetik, und die Frage ob Krebs vererbar ist.... : Alternative Therapien - Seite 3
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2017 17:56

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5986

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Epigenetik, und die Frage ob Krebs vererbar ist....
BeitragVerfasst: 8. Apr 2013 19:06 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1265
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Geschlecht: weiblich
Ich glaube,

dass in unseren Genen bereits festgeschrieben ist, welche Krankheiten wir bekommen können und welche nicht.

Ob wir sie dann aber bekommen wird durch die Lebensumstände bestimmt. Krebskrankheiten würden durch Stress ausgelöst, soll ja nach neueren Erkenntnissen nicht zutreffen !?!?! Aber ich denke, in Zeiten voller Stress - Probleme mit Eltern, Partnern und Kindern ggf auch Arbeitsplatz - liegen uns auf der Seele. belasten uns und verbauen uns die Sicht auf das eigene Wohlbefinden.

Ausgerechnet wenn wir dann "zur Ruhe kommen" stellen wir fest, was passiert ist.

_________________
Liebe Grüße
Traudel



[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild

Hinfalllen.....aufstehen.....Krone geraderücken.....weiterlaufen


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Epigenetik, und die Frage ob Krebs vererbar ist....
BeitragVerfasst: 28. Sep 2014 23:00 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 09.2014
Beiträge: 10
Geschlecht: weiblich
Hallo, ich glaube an die Wissenschaft die uns das Wissen über die Genetik beschert....Tumorzellen trägt auch jeder in sich ist also normal, erst ab einer bestimmten Anzahl (Tumormarker)als gefährlich an zu sehen.

Ich glaube aber auch, das wir auf uns selbst hören sollten. Es wird im Bereich Brustkrebs obwohl es so oft vorkommt immer noch zugewartet und zugewaret....bis es zu spät ist, und nur noch Chemo wenn überhaupt hilft.

Einer meiner Grundsätze ist: Glaube an dich selbst, dann wird dir geholfen.

Die Ursachen mit dem Aluminium in Deos....ist für mich eher ein Ablenkungsmanöver.....irgendwie müssen sie doch die gehäuften Brustkrebserkrankungen auch schon im jungen Alter erklären....

Ich habe vor meiner Erkrankung neben meinem Beruf zum Architektur studieren begonnen, habe im Zuge dessen auch einen Lebensraumplaner Kurs (mit Fächern wie Feng shui, Radiästhesie...usw. ) besucht. Die Feng shui Dame hatte glaube ich keine Freude an mir.....bin ja kein Fan von Kitschsachen. Man kann das fernöstliche Feng shui auch nicht mit dem westlichen vergleichen...
Der Radioästhet wirkte auf mich sehr krank....Wasseradern ändern soweit ich gelernt habe die Richtung...danach leben stelle ich mir sehr schwer vor. Vorm Elektrosmog kann man sich auch nur schwer schützen....ich kann mir zwar selbst aussuchen, ob ich neben einem Bahnhof, Starkstromanlage usw....wohne, aber vorm Nachbarn, der vielleicht eine wahnsinnige Anlage an der Wand die vielleicht zu meinem Schlafzimmer angrenzt, kann ich mich kaum wirksam schützen.....

Was ist richtig, was ist falsch? Der eine Mensch kann nicht mit Stress umgehen (der wird krank davon) ein anderer lebt vom Stress und wird krank wenn er Ihn nicht hat. Jeder Mensch ist ein Individuum das wird leider oft vergessen.

glg, Monika


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Epigenetik, und die Frage ob Krebs vererbar ist....
BeitragVerfasst: 18. Mai 2015 18:55 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 03.2013
Beiträge: 43
Geschlecht: nicht angegeben
momo1981 hat geschrieben:
Hallo, ich glaube an die Wissenschaft die uns das Wissen über die Genetik beschert....Tumorzellen trägt auch jeder in sich ist also normal, erst ab einer bestimmten Anzahl (Tumormarker)als gefährlich an zu sehen.

Ich glaube aber auch, das wir auf uns selbst hören sollten. Es wird im Bereich Brustkrebs obwohl es so oft vorkommt immer noch zugewartet und zugewaret....bis es zu spät ist, und nur noch Chemo wenn überhaupt hilft.

Einer meiner Grundsätze ist: Glaube an dich selbst, dann wird dir geholfen.

Die Ursachen mit dem Aluminium in Deos....ist für mich eher ein Ablenkungsmanöver.....irgendwie müssen sie doch die gehäuften Brustkrebserkrankungen auch schon im jungen Alter erklären....

Ich habe vor meiner Erkrankung neben meinem Beruf zum Architektur studieren begonnen, habe im Zuge dessen auch einen Lebensraumplaner Kurs (mit Fächern wie Feng shui, Radiästhesie...usw. ) besucht. Die Feng shui Dame hatte glaube ich keine Freude an mir.....bin ja kein Fan von Kitschsachen. Man kann das fernöstliche Feng shui auch nicht mit dem westlichen vergleichen...
Der Radioästhet wirkte auf mich sehr krank....Wasseradern ändern soweit ich gelernt habe die Richtung...danach leben stelle ich mir sehr schwer vor. Vorm Elektrosmog kann man sich auch nur schwer schützen....ich kann mir zwar selbst aussuchen, ob ich neben einem Bahnhof, Starkstromanlage usw....wohne, aber vorm Nachbarn, der vielleicht eine wahnsinnige Anlage an der Wand die vielleicht zu meinem Schlafzimmer angrenzt, kann ich mich kaum wirksam schützen.....

Was ist richtig, was ist falsch? Der eine Mensch kann nicht mit Stress umgehen (der wird krank davon) ein anderer lebt vom Stress und wird krank wenn er Ihn nicht hat. Jeder Mensch ist ein Individuum das wird leider oft vergessen.

glg, Monika

Du hast völlig recht, jeder ist ein Individuum, aber ganu die, die besonders empfindlich sind, haben dann in der modernen Welt das Nachsehen. Id eBaubiologie hat durchaus Möglichkeiten den Elektrosmog abzuschirmen, und ich halte das im Falle einer bereits vorhandenen Erkrankung für sehr sinnvoll. Als Architektin kennst du ja sicher die Baubiologischen Ausbildungen. Dort gibt es teils hervorangende Lehrer. Aber wie immer gibt es auch viel Quatsch am Markt. Und was Feng Shui betrifft. 99% von den Anbietern hier würde ich in die Tonne kloppen. Aber die eigentliche Lehre hat sehr viel Sinn. Dazu würde ich aber nach Asien reisen, und mich dort ausbilden lassen!
Aluminium im Deo geht gar nicht. Und überhaupt Deo das dauraf bassierft das Schwitzen zu unterdrücken gibt halt einen Rückstau in den Körper und halt auch oft in die Brust... Das kann nicht gesund sein, und ich räume dem eine große Möglichkeit ein an Brustkrebs beteiligt zu sein. Und wenn es nur das Tüpfelchen auf dem I ist.


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker